aktueller Bericht

Baden-Württembergische Meisterschaften Mitteldistanz  17. Juli 2021  Ohnastetten

TSG Orientierungsläufer erfolgreich

Daniel Schmidt erlief in Altersklassen H12 die Goldmedaille und Hennig Krug in der Altersklasse H45 die Bronzemedaille.  Marcus Schmidt lief in seiner Altersklassen H55 knapp am Podest vorbei auf Platz 4.

Nicht in der Meisterschaftswertung, aber im Ergebnis waren Finn Seltmann, Platz 2 und Anantha Halmuttur, Platz 4.

 

Auf dem Foto sind die beiden Medaillengewinner Daniel und Henning

Orientierungslauf

Beim Orientierungslauf (kurz „OL“ genannt) ist neben der läuferischen Ausdauer besonders der Kopf gefordert. Denn es gilt in unbekanntem Gelände mit Hilfe einer Karte rot-weiß markierte Kontrollpunkte, sogenannte Posten, der vorgegebenen Reihe nach im Gelände anzulaufen. Dabei ist die Route von Posten zu Posten selbst zu wählen, die Posten an entsprechender Stelle im Gelände zu finden und zu stempeln. Natürlich ist der kürzeste Weg nicht immer der schnellste, wie auch beim Autofahren. Letztlich stehen die Läufer auf dem Siegerpodest, die alle Posten in der schnellsten Zeit angelaufen haben. Für viele andere, ob jung oder bis ins hohe Alter, ist aber schon die Teilnahme mitten in der Natur ein Erlebnis, denn der OL findet traditionell in Wäldern statt. Doch mittlerweile kann man ihn auch publikumswirksam in offenen Parkgeländen und innerhalb von Städten finden. Während der OL in Deutschland mit ca. 5.000 Läufern eher weniger bekannt ist, genießt er beispielsweise in Skandinavien und in der Schweiz eine hohe Popularität.

Aktuell: Jahresbericht 2019

Aktuelle Informationen auf Facebook:   Facebook.com/TSG-Wiesloch-Orientierungslauf

Jahresbericht 2018

Früh übt sich

Unberührte Natur

Spaß schon für die Kleinen

Unterschiedliche Landschaften