Lange 10 Wochen waren es, während den Wiesel Inklusionsportlern der TSG Wiesloch nichts Anderes übrigblieb als sich zu Hause fit zu halten. In den Talwiesen dürfen die Wiesel nun wieder samstags von 12-14 Uhr, unter Auflagen trainieren. Allerdings ist dies mit einigen Einschränkungen unter Einhaltung der Abstandsregeln und Hygienebestimmungen verbunden. Ende Mai war es aber dann endlich soweit und es gab ein freudiges Hallo zwischen unseren außergewöhnlichen Sportlern. Richtig Handballspielen ging zwar (noch) nicht, aber das tat dem Spaß und der Motivation der Wiesel keinen Abbruch. Aufgeteilt in Kleingruppen kamen die Wiesel mit Laufübungen, Fitness, Kräftigung und Workout durch Betreuer Christopher Jaeck ganz schön ins Schwitzen. Durch die anschließenden Spielstationen, wie Corn Hole (Idee von unserem Betreuer Galen Hellwarth  aus USA), Golfwand Zielschießen,  Cricket für die Kleinen, Hulla Hupp, Frisbee und Badminton waren dann noch Koordination und Konzentration gefordert. Trainer Dany Restle sorgte für Handball Wurftraining und 7- Meter schießen. Alles in Allem, ein anderes, aber auch sehr effektives Training unter freiem Himmel. UND es war wieder so schön zu sehen mit welcher Freude die Wiesel dabei sind. Für uns Trainer immer wieder der Beweis dafür, dass es nicht so wichtig ist WAS man macht, sondern DASS man es macht.

In diesem Sinne freuen wir uns noch auf viele schöne Sommersamstage, an denen wir in strahlende und lachende Gesichter schauen können.