03.08.2019 – Im polnischen Kattowitz finden zurzeit die Senioren-Weltmeisterschaften im Badminton statt. Mit dabei war auch Wang Ye von der TSG Wiesloch. Sie trat im Einzel und im Doppel mit ihrer chinesischen Partnerin Zhou Xin an.

Im Einzel konnte Wang Ye die erste Partie gegen Ana Silva aus Portugal erfolgreich gestalten. Sie gewann mit 21:10 und 21:17 recht deutlich in zwei Sätzen. In der nächsten Runde traf sie dann auf Jill Smith aus Schottland. Die Partie stand – vor allem gegen Ende der Sätze – auf Messers Schneide: Zweimal mit dem besseren Ende für Smith: Mit 22:20 und 23:21 siegte sie in jeweils in der Verlängerung der Durchgänge. Damit war Wang Ye leider ausgeschieden.

Im Doppel trafen Wang Ye und Zhou Xin zunächst auf Alka Batra und Preeti Lalchandani aus Indien. Hier konnten sich die gebürtigen Chinesinnen klar mit 21:4 und 21:8 durchsetzen. Aber schon in der nächsten Partie – bereits das Vierteilfinale – gegen Ilona Kienitz und Petra Teichmann aus Deutschland kam dann das Aus: Mit 21:17 und 21:13 setzte sich das deutsche Doppel durch. Die zwei Schwestern, die unter ihrem Mädchennamen Michalowsky zahleiche DDR-Meisterschaften für ihren Heimatverein aus Greifswald errungen haben, sind zuletzt auch in Langenfeld deutsche Meisterinnen im Doppel geworden.

Im Einzel steht Zhou Xin bereits im Finale und trifft dort auf Manjusha Sudhir Sahasrabudhe aus Indien. Ilona Kienitz und Petra Teichmann treffen ebenfalls im Finale auf die Niederländerinnen Sandra Kroon und Jeannette van der Werff.

Wang Ye ist leider ausgeschieden, kann aber sicher viele positive Eindrücke zurück nach Wiesloch mitnehmen. Vielleicht sieht man sie dann auch dort am 24. und 25. August in der Stadionsporthalle und Helmut-Will-Halle, wo das traditionsreiche internationale Bacchus-Turnier im Badminton im Rahmen des Winzerfests ausgetragen wird. Zuschauer sind herzlich willkommen.

von Matthias Fell