Das deutsche Straßenverkehrsrecht

Wer sein Einrad als Verkehrsmittel nutzen möchte, wird unweigerlich früher oder später von der Polizei angesprochen werden. Ein Einrad ist nach deutschem Recht ein Sport- und Spielgerät gemäß §24 StVO. Das bedeutet, daß es auf Gehwegen, in Fußgängerzonen und in verkehrsberuhigten Zonen (sprich: Spielstraßen) benutzt werden darf. Wird das Einrad gemäß §§63-67 StVZO (in diesen Paragraphen ist geregelt, was ein Fahrrad alles an Licht, Reflektoren, Bremsen etc. haben muß) ausgestattet, gilt es als Fahrrad und darf entsprechend genutzt werden.

Detaillierte Informationen zu diesem Thema findet man hier unter Einrad – Infos – Einradfahren im Straßenverkehr.

Öffentliche Verkehrsmittel

Im allgemeinen kann ein Einrad problemlos in Zügen, Bussen und Flugzeugen transportiert werden. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.