Zum Start der neuen Saison hatten die Damen 4 Mädels in der Kreisliga 1 die Mädels des Heidelberger TV 5 sowie der VSG Mannheim DJK/MVC 6 zu Gast in der Helmut-Will-Halle. Nina, Lea, Chaleen, Mara, Jana, Maja und Merle waren bereits im letzten Jahr dabei und zusammen mit den neu dazugekommenen U14 Mädels Tamara, Victoria, Carla, Rengin und Yaren hatte Trainer Martin Rattinger eine starke Truppe am Start.

Der Start gegen die Heidelberger Mädels war anfangs noch von einiger Nervosität geprägt, so dass die beiden ersten Sätze klar verloren gingen. Im dritten Satz fanden die Mädels zu ihrem Spiel und kämpften aufopfernd um jeden Ball. Die Belohnung dafür war der 27:25 Satzgewinn in einem absolut spannenden und umkämpften Krimi und somit gleich den ersten Satzgewinn im ersten Spiel. Den guten Aufschlägen der Heidelberger konnten sie im vierten Satz dann leider nichts mehr entgegensetzen und mussten sich mit 1:3 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die Mädels aus Mannheim. Durch die Erfahrungen aus dem ersten Spiel fanden die Wieslocher Mädels sehr viel besser ins Spiel und konnten neben einigen guten Abwehraktionen auch mit guten Angriffen direkte Punkte erzielen. Durch diese Stabilität erspielten sie sich stehts einen kleinen Vorsprung, den sie zu den Satzgewinnen mit 25:19 und 25:21 umsetzen konnten. Im dritten Satz startete Tamara mit dem Aufschlag und stellte die gegnerischen Mädels ganz schön vor Probleme. 13 sehr gute Aufschläge von Tamara brachte den Wieslocher Mädels eine klare Führung, die sie bis zum hochverdienten 25:17 Satzgewinn auch verteidigten. Damit erspielten sich die Mädels gleich am ersten Spieltag den ersten Sieg und gingen mit sehr guter Stimmung und einem Lächeln aus der heimischen Halle.