Beim Kreisliga-Heimspieltag trafen die Volleyball Damen 4 Mädels diesmal auf den Tabellenführer aus Leimen sowie die Mädels des Heidelberger TVs. Aufgrund verschiedener Ausfälle durften diesmal die U14 Spielerinnen Milica, Ana und Melina die Mannschaft um Antonia, Julia, Sude und Katie verstärken und zum zweiten Spiel kamen dann auch noch Merle und Hanni mit dazu. Im Spiel gegen den Tabellenführer gab es auf dem Papier nichts zu gewinnen, doch Trainer Martin Rattinger war mit der gezeigten Leistung aller Spielerinnen sehr zufrieden, denn sie zeigten Mut gegen die stärkeren Gegnerinnen und kämpften um jeden Ball. Im Spiel gegen den Heidelberger TV sah alles schon sehr viel erfolgreicher aus und es gestaltete sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Nach einem 15:25 Satzverlust waren es dann vor allem die guten Aufschläge, auch die unserer U14 Spielerinnen, die für guten Druck in der gegnerischen Annahme sorgte oder sogar einen direkten Punkt erzielten. Zusammen mit dem großen Engagement aller, wurden so immer mehr Punkte erzielt und die Sätze mit 25:22 und25:18 gewonnen. Das waren nicht nur die ersten gewonnen Sätze der Saison, sondern auch gleichzeitig der erste Punkt. Ab dem vierten Satz ging dann nach dem langen Spieltag leider ein wenig die Luft aus und Heidelberg konnte sich noch die nächsten Sätze und das Spiel holen. Trotzdem war es eine sehr gute Steigerung zu den früheren Spielen und aufgrund der klasse Leistung haben sich die Mädels das auch verdient.